Unterschied zwischen 15- und 20-stufigem Filterduschkopf

filtered shower head, water filter shower head, shower head with filter, filtration shower head, filter shower head, shower head water filter, 20 stage shower filter

Joanna Gaines |

Eine erfrischende Dusche zur Regeneration sollte zur täglichen Gewohnheit werden. Dennoch leiden viele Menschen unter trockener Haut, brüchigem Haar und einem überwältigenden Chlorgeruch, wenn sie hartes Leitungswasser verwenden. Gefilterte Duschköpfe können möglicherweise eine Lösung für dieses Problem bieten und das Duschen zu einem angenehmeren und saubereren Erlebnis machen. Angesichts der Fülle an verfügbaren Möglichkeiten, insbesondere bei denen mit unterschiedlichen „Stufen“-Zahlen, kann es jedoch schwierig sein, den besten auszuwählen.

Keine Angst! Dieses ausführliche Handbuch erkundet detailliert die Welt der gefilterten Duschköpfe mit 15 und 20 Stufen.


Die Phasen beleuchten:

Stellen Sie sich jeden Schritt eines gefilterten Duschkopfs als einen Zwischenstopp auf dem Weg zur Reinigung Ihres Duschwassers vor. Um bestimmte Schadstoffe zu entfernen, werden in jedem Schritt bestimmte Materialien oder Technologien eingesetzt.


Typische Filtrationsphasen bestehen aus :

Sedimentfilter : filtern große Partikel wie Rost oder Sand heraus, was sofort zu saubererem, klarerem Wasser führt.
Weniger Chlor : Städtische Wasserquellen enthalten häufig Chlor, ein Desinfektionsmittel. Es reizt jedoch Haut und Augen und hinterlässt einen unangenehmen Geruch. Um dies zu beheben, entfernen Chlorreduzierungsfilter eine beträchtliche Menge Chlor.
Entfernung von Schwermetallen : Bei diesen Schritten geht es um potenziell gefährliche Metalle, die gelegentlich aus Rohren austreten können, wie etwa Blei oder Quecksilber.
KDF-Medium: Diese anpassbare Filtermethode kann Bakterienwachstum, Schwermetalle und Chlor reduzieren. Es ist auch als KDF-Medium (Kinetic Degradation Fluxion) bekannt.


Aktivkohle ist eine sehr poröse Substanz, die viele verschiedene Arten von Schadstoffen aufnehmen kann, beispielsweise Geschmacks- und Geruchsstoffe, organische Verbindungen und Chlornebenprodukte.

20_stufiger_gefilterter_Regenbrausenkopf_360°_Universaldrehung

Ein gefilterter Duschkopf mit 20 Stufen baut auf dem 15-stufigen Modell auf und bietet möglicherweise:

Gezieltere Filterung : Kann zusätzliche Stufen für bestimmte Verunreinigungen wie Fluorid, Chloramine (ein Chlorersatz, der in einigen Wasserversorgungen verwendet wird) oder flüchtige organische Verbindungen (VOCs) enthalten, die manchmal aus Duschkomponenten ausgasen können.
Gründlichere Reinigung : Für eine umfassendere Reinigung können moderne Filtertechnologien wie Spezialmedien oder mehrstufige Filterprozesse zum Einsatz kommen.
Verbesserte Vorteile : Einige Modelle verfügen über zusätzliche Funktionen, beispielsweise eine erhöhte Vitamin C/E-Zufuhr für angebliche Vorteile für Haar und Haut oder Aromatherapie-Vorteile mit in das Filtermedium eingebrachten ätherischen Ölen.
Wählen Sie die perfekte Lösung: Passen Sie die Filtration an Ihre Bedürfnisse an.

Die beste Option hängt von der Wasserqualität und Ihren individuellen Anforderungen ab:

Zur grundlegenden Verbesserung : Ein 15-stufiges Modell kann ausreichend sein, wenn Ihre Hauptprobleme Chlorgeruch oder die grundlegende Filterung von Schlamm und anderen typischen Verunreinigungen sind.
Zur umfassenden Reinigung : Ein 20-stufiges System kann geeignet sein, wenn Sie an einem Ort mit hoher Chlor- oder Chloraminkonzentration leben und sich über bestimmte Verunreinigungen wie Schwermetalle oder flüchtige organische Verbindungen oder beides Sorgen machen.
Machen Sie Ihre Hausaufgaben : Es ist wichtig, die Informationen in Ihrem örtlichen Wasserbericht zu verstehen. Sie können die Filterstufen auswählen, die Ihren Anforderungen am besten entsprechen, indem Sie die genauen Giftstoffe in Ihrer Wasserversorgung kennen. Wenden Sie sich an die örtliche Wasserbehörde oder suchen Sie den Wasserbericht für Ihre Region online nach.

Schritte voraus : Konzentrieren Sie sich auf die Details, die zählen

Obwohl die Anzahl der Phasen eine grobe Richtlinie darstellt, sollte sie nicht das Einzige sein, was zählt. Hier sind einige weitere Informationen, über die Sie nachdenken sollten:

Filtermedien : Untersuchen Sie die in jeder Phase verwendeten Substanzen, um festzustellen, wie gut sie gegen bestimmte Schadstoffe wirken. Beispielsweise ist das KDF-Medium für seine breitbandigen Filtereigenschaften bekannt, während Aktivkohle hervorragend zur Beseitigung organischer Schadstoffe geeignet ist.
Ersatzkosten : Berücksichtigen Sie den Preis und die Häufigkeit der Filterwechsel, die für jedes Modell spezifisch sind. Auch wenn einige 20-stufige Modelle eine gründlichere Filterung bieten, können die Kosten für wiederholte Filterwechsel in die Höhe schnellen.
Duscherlebnis : Um einen Duschkopf zu finden, der zu Ihrem bevorzugten Duschstil passt, achten Sie auf Funktionen wie Wasserdruck, Strahlmuster (Regen, Massage und Nebel) sowie einfache Installation.
Markenreputation : Wählen Sie ein angesehenes Unternehmen, das großen Wert auf qualitativ hochwertige Produkte legt.